Tag-Archiv | Lesemonat

Mein Lesemonat Februar

Nach meinem grandiosen Start im Januar war der Februar eher mittelmäßig. Sowohl was die Qualität, als auch die Quantität angeht, bin ich nicht gerade begeistert. Aber immerhin gab es doch ein Monatshighlight: Gabriella Engelmanns neues Jugendbuch „Im Pyjama um halb vier“.

Gelesen:

Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht / Rachel Cohn & David Levithan
4K

Das Bildnis des Grafen / Christine Wirth
4K

Im Pyjama um halb vier / Gabriella Engelmann
5K

Perfect Chemistry / Simone Elkeles
4K

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry / Rachel Joyce
3K

Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest / Dagmar Hoßfeld
3K

= 6 Bücher mit insgesamt 1896 Seiten und einer Durchschnittsbewertung von 3,8 Kirschen.

Advertisements

Mein Lesemonat Januar

Wow, der Januar war wirklich ein guter Monat für mich. Ich habe jede Menge Bücher geschafft und war mit den meisten auch echt zufrieden. Außerdem habe ich mit Jessica Sorensen eine neue Autorin für mich entdeckt, die es sich wirklich lohnt, weiter zu verfolgen.Mit „Just one day“, „Arkadien erwacht“ und „Die Verratenen“ bin ich außerdem in drei tolle neue Reihen gestartet.

Gelesen:

Leviathan / Scott Westerfeld
3K

Wake / Amanda Hocking
2K

Die Verratenen / Ursula Poznanski
5K

Das Glücksprojekt / Alexandra Reinwarth
4K

Until I die / Amy Plum
4K

Nur eine Liste / Siobhan Vivian
4K

Wunder wie diese / Lauren Buzo
3K

Just one day / Gayle Forman
5K

The coincidence of Callie & Kayden / Jessica Sorensen
5K

Rabenschwarz / Alexander Felden
4K

Arkadien erwacht / Kai Meyer
5K

Wie ein Flügelschlag / Jutta Wilke
4K

= 12 Bücher mit insgesamt 4142 Seiten und einer Durchschnittsbewertung von 4,0 Kirschen.

Mein Lesemonat Dezember

Und wieder bin ich ein wenig spät dran für meinen Lesemonat-Post. Dabei bin ich mit meinem Dezember recht zufrieden. Quantitativ war er mit 7 Büchern völlig in Ordnung, qualitativ gab es nur ein mittelmäßiges Buch, den Rest mochte ich sehr. In diesem Monat habe ich zwei angefangene Reihen auf den aktuellsten Stand gebracht (Flavia de Luce und Books & Braun), eine Reihe fortgesetzt (Demonica) und neue Reihen für mich entdeckt, die ich weiter verfolgen möchte (Serafina und die Kommissar Dühnfort-Reihe). Aber hier nun die Liste:

Gelesen:

Serafina. Das Königreich der Drachen / Rachel Hartman
5K

Flavia de Luce. Halunken, Tod und Teufel / Alan Bradley
4K

Flavia de Luce. Vorhang auf für eine Leiche / Alan Bradley
5K

Verflucht seist Du / Inge Löhnig
5K

Dash & Lily’s book of dares / Rachel Cohn & David Levithan
5K

Demonica. Passion unleashed / Larissa Ione
3K

Books & Braun. Die Janus-Affäre / Pip Ballantine & Tee Morris
5K

= 7 Bücher mit insgesamt 2808 Seiten und einer Durchschnittsbewertung von 4,6 Kirschen.

Mein Lesemonat November

Kurz vor dem Jahresende will ich euch noch schnell meine Leseliste für den November zeigen. Ich muss sagen, ich bin doch recht zufrieden. Quantitativ war es zwar nicht unbedingt einer meiner besten Monate, aber qualitativ gesehen war keine einzige Enttäuschung  dabei. Alles nur 4 und 5 Kirschen-Bücher. Außerdem habe ich für mich eine neue Reihe entdeckt, die ich lange Zeit gar nicht auf dem Schirm hatte: die Demonica-Reihe von Larissa Ione.

Gelesen:

Demonica. Verführt / Larissa Ione
4K

Demonica. Entfesselt / Larissa Ione
4K

Das Schneemädchen / Eowyn Ivey
5K

Herr der Diebe / Cornelia Funke
5K

Flavia de Luce. Mord ist kein Kinderspiel / Alan Bradley
4K

Küss den Wolf / Gabriella Engelmann
5K

Endymion Spring / Matthew Skelton
4K

= 7 Bücher mit insgesamt 2738 Seiten und einer Durchschnittsbewertung von 4,4 Kirschen.

Mein Lesemonat Oktober

Tja, der Oktober, der Monat meines Umzugs, der hatte es wirklich in sich! Umso erstaunlicher ist, dass er quantitativ zu den besten Monaten des Jahres gehört. Ich habe richtig viel gelesen, obwohl ich mich, im Nachhinein betrachtet, nicht mehr so genau daran erinnern kann, wann ich das alles eigentlich gelesen haben soll. Aber egal, meine Leseliste und Goodreads lügen nicht. 😉

Ein absolutes Monats- und vermutlich sogar Jahreshighlight war übrigens auch darunter: „Amy on the summer road“ von Morgan Matson, das ich dank der NotizBuch-Runde der lieben Steffie lesen durfte. (Danke nochmal!) Wer das Buch noch nicht kennt, der sollte es unbedingt noch lesen; einfach wunderschön!

Gelesen:

Wir beide, irgendwann / Jay Asher

Amy on the summer road / Morgan Matson

Beim ersten Sonnenstrahl / Inka Loreen Minden

Meeresblau / Britta Strauß

Live through this / Mindi Scott

Hautnah / Julia Crouch

Abgeschnitten / Sebastian Fitzek & Michael Tsokos

Der Sommer der silbernen Wellen / Amanda Howells

Schwarze Schwäne / Daniel Westland

= 9 Bücher mit insgesamt 3327 Seiten und einer Durchschnittsbewertung von 3,9 Kirschen.