Dash & Lily’s book of dares / Rachel Cohn & David Levithan

Cover Dash & LilyTitel: Dash & Lily’s book of dares

Autor: Rachel Cohn & David Levithan

Seitenzahl: 260

Woher ich es habe: selbst gekauft

„Dash & Lily’s book of dares“ ist nach „Nick & Norah’s infinite playlist“ und „Naomi & Ely’s no kiss list“ bereits der dritte, gemeinsam verfasste Young Adult-Roman der beiden amerikanischen Autoren Rachel Cohn und David Levithan. Alle drei sind auch auf Deutsch erhältlich und bei cbt erschienen. Nach der Lektüre von „Dash & Lily“ habe ich sofort die beiden anderen Werke auch auf meine Wunschliste gesetzt, denn selbst wenn sie nur halb so gut sind, muss ich sie immer noch unbedingt lesen!

Handlung:

Aus Langeweile hinterlässt die 16-jährige Lily ein rotes Notizbuch mit einigen Aufgaben in einer Buchhandlung in New York. Was zunächst nur ein Scherz sein soll, erweist sich als großes Glück, denn das Büchlein wird gefunden: von Dash. Dash ist so alt wie Lily und ein ziemlich kluger, aber auch einsamer junger Mann. Und so entwickelt sich nach und nach ein Dialog zwischen den beiden. Mit Hilfe des Notizbuch schicken sich Lily und Dash durch halb New York und das mitten im vorweihnachtlichen Trubel. Und obwohl sie in einigen Dingen unterschiedlicher Meinung sind, fühlen sich die beiden einander seelenverwandt. Doch wird der Zauber auch Bestand haben, wenn die beiden sich zum ersten Mal sehen?

Eigene Meinung:

Schon das Cover entführt den Leser mitten in das winterliche New York, wo die Handlung angesiedelt ist. Der Roman spielt zwischen dem 21. und dem 31. Dezember und wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Dash und Lily erzählt. Es ist ein perfektes Buch für die Weihnachtszeit, denn es spielt nicht nur zu dieser Jahreszeit, sondern es ist auch für Weihnachtsfans und -muffel gleichermaßen geeignet. Denn während es für Lily, seit sie ein kleines Mädchen war, nichts Schöneres als das Weihnachtsfest gibt, reagiert Dash äußerst empfindlich auf diese Jahreszeit und die Menschenmassen, die sich durch New Yorks Straßen bewegen. Überhaupt sind die beiden extrem unterschiedlich: Dash ist sehr extrovertiert, manchmal sogar ein wenig altklug. Ich mochte seine sarkastische Art von Anfang an, vor allem, weil man nach und nach entdeckt, was eigentlich hinter dieser harten Schale steckt. Denn im Grunde seines Herzens ist Dash einsam. Seine Eltern sind geschieden und vor allem die Beziehung zu seinem Vater ist kompliziert. Lily hingegen ist ein absoluter Familienmensch, ihre Eltern und ihren älteren Bruder liebt sie über alles, ebenso ihren Großvater und ihre Tante. Doch Lily ist anders, als die anderen jungen Menschen um sie herum; empfindsamer, emotionaler, so dass ihre Familie ständig versucht, sie vor der realen Welt zu beschützen.

Zusammengeführt werden die beiden letztendlich von dem roten Notizbuch, das die Handlung trägt und bestimmt. Im Verlauf des Roman stellen Dash und Lily sich mit Hilfe des Büchleins Aufgaben. Mal sind es witzige Dinge, die den anderen aus der Reserve locken sollen. So schickt Lily den Weihnachtshasser Dash am 23. Dezember mitten im Trubel in ein völlig überfülltes Kaufhaus, wo er sich in herrlich zynischer Manier durch seine Aufgabe kämpft. Mal muss die schüchterne Lily allein in einen Nachtclub gehen, was sie eine ganze Menge Überwindung kostet. Doch die beiden haben nicht nur Spaß mit dem roten Notizbuch, sie vertrauen sich auch ihre Geheimnisse, ihre Ängste und ihre Sehnsüchte an. Es sind wunderschöne „Gespräche“, die die beiden auf dem Papier führen. Gespräche, in denen sie viel über sich selbst, aber auch über den jeweils anderen lernen. Und so wächst der Wunsch in den beiden, sich endlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber zu stehen. Als Leser fiebert man dem Moment entgegen, als Dash und Lily sich zum ersten Mal sehen, doch das Autorengespann spielt bewusst mit den Erwartungen und lässt bei der ersten Begegnung alles schiefgehen. Werden die beiden sich dennoch wiedersehen?

„Dash & Lily’s book of dares“ wirkt durch seine besondere Art des Schreibens sehr authentisch. Lilys Anteil wurde von Rachel Cohn, Dashs von David Levithan verfasst. So verfügen die Kapitel tatsächlich über einen unterschiedlichen Schreibstil, so dass der Leser das Gefühl bekommt, tatsächlich zwei unterschiedliche junge Menschen vor sich zu haben, die miteinander in einen Dialog treten. Ohne diese Technik wäre das Buch wohl nicht das, was es ist. Ähnliches gilt übrigens auch für die zahlreichen Nebencharaktere in der Geschichte, die der Handlung einen sehr liebevollen Anstrich verleihen. Vor allem Boomer, Dash bester Freund und Lilys Tante sind so voller Humor und Loyalität zu denen, die sie lieben, dass man sich sofort wünscht, man würde beide kennen.

Überhaupt ist der Roman ein Wechselbad der Gefühle. Mal lacht man schallend über den Zyniker Dash, mal belauscht man fassungslos ein Gespräch mit seinem gefühlskalten Vater. Mal beobachtet man die unsichere Lily beim ausgelassenen Tanzen in einem Club, mal ist man den Tränen nahe, wenn sie von sich und ihren Ängsten erzählt. Die Geschichte hat einfach alles, was ein gutes Buch braucht, aber von nichts zu viel. „Dash & Lily’s book of dares“ ist nicht einfach nur eine schnöde Liebesgeschichte, sondern die Reise zweier Teenager zu sich selbst. Ich bin froh, dass ich ein wenig mit den beiden mitreisen durfte.

Fazit: ein zauberhafter Roman über 2 junge Menschen, die durch ein kleines Notizbuch ihren Seelenverwandten finden

5K

Advertisements

8 Kommentare zu “Dash & Lily’s book of dares / Rachel Cohn & David Levithan

    • Danke für Deine Antwort! 🙂

      Ich kann das Widget leider bei mir nicht einbinden, da WordPress kein iFrame bzw. Java Script in Widgets akzeptiert. Hast Du eine andere als die ganz normale Standardversion oder wie hast Du das hinbekommen?

      Liebe Grüße
      Anja

  1. Danke für deine süße Rezi!
    Denn dank dir bin ich mit Dash und Lily auch noch über die Feiertage durchs weihnachtliche Manhattan gestürmt!
    Und du hast nicht zu viel versprochen!

  2. Ist das eine schöne Rezi 🙂 Ein paar Wochen früher und ich hätte das Buch bestimmt ungeachtet aler Kaufverbote geangelt und verschlungen. Es hat im Bookcook gleich eine Anmerkung in der WuLi bekommen, dass es unbedingt in die Weihnachtszeit 2013 muss! Und falls es hier doch noch mal schneien sollte, dann vielleicht auch shcon etwas früher 🙂

  3. Klasse, dass dir „Dash & Lily“ so gut gefallen hat. Ich habe es im letzten Advent gelesen und war sofort in Weihnachtsstimmung – ein ganz besonderes Buch mit zwei tollen Protagonisten ❤

    Für die YA-Challenge würden wir gern demnächst eine Mail rumschicken, leider habe ich auf deinem Blog nirgends eine email-Adresse finden können. Falls du sie hier nicht veröffentlichen möchtest, könntest du sie mir an diebuecherdiebin@fantasymail.de schicken? Ganz lieben Dank, deine Bücherdiebin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s