Interview mit meiner 2. Gastrezensentin

Wie ihr vielleicht in den Kommentaren gelesen habt, hat sich die liebe Martina von Buchstabenträume bereit erklärt, meine 2. Gastrezensentin auf Seitengeflüster zu sein. Und weil Martina eben auch einen tollen Buchblog besitzt, möchte ich euch diesen und seine Besitzerin ein wenig näher vorstellen. Dafür hat sie mir einige Interviewfragen beantwortet, die ich mit euch teilen möchte. Morgen könnt ihr dann Martinas Gastrezension hier lesen, lasst euch überraschen!

Seit wann bloggst Du und warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Ich habe im März 2010 meinen ersten Blog erstellt, damals noch bei dem Anbieter myblog.de unter dem Namen traumtaenzerin2. Ich hatte damals erst entdeckt, dass es soetwas wie Blogs überhaupt gibt und fand es ganz spannend, sozusagen seine eigene Seite im Internet zu haben, auf der man alles mögliche schreiben kann, was einem in den Sinn kommt, und was dann auch noch von anderen Leuten gelesen und kommentiert wird. Als Thema für meinen Blog kam mir eigentlich nur meine Lese-Leidenschaft in den Sinn, da ich es einfach toll finde, Begeisterung über Bücher mit anderen Menschen teilen zu können.

Da ich Anfang diesen Jahres aber relativ unzufrieden mit dem Anbieter wurde, weil die Funktionen sehr eingeschränkt sind und ich öfters angeschrieben wurde, dass es nicht möglich sei, Kommentare zu verfassen und die Bilder nicht ordentlich angezeigt wurden, habe ich mich beschlossen, den Anbieter zu wechseln. Ich bin dann bei wordpress.com gelandet, wo ich mittlerweile auch sehr zufrieden bin. Hier sind die Möglichkeiten einfach weitaus umfangreicher und die Seite funktioniert reibungslos. Dazu kommt, dass ich mich in der Gemeinschaft der Buchblogger sehr wohl fühle, schon einige Leser gefunden habe und auch gerne auf anderen Blogs stöbere. Natürlich wird es etwas dauern, bis die ganzen Rezensionen nach und nach auch umgezogen sind. Ich glaube, es sind ungefähr 100 Stück, die ich auf meinem ersten Blog veröffentlicht hatte. Aber das kommt alles nach und nach. 🙂

Stell‘ uns bitte Deinen Blog kurz vor, was gibt es dort zu lesen?

Meinen Blog findet ihr unter der Adresse http://buchstabentraeume.wordpress.com. Er dürfte euch durch den Buch-Header gleich auffallen. 😉

Auf den Titel „Buchstabenträume“ bin ich recht spontan gekommen. Ich hatte eine Weile überlegt, was wohl passen würde, einige Titel waren auch schon vergeben. Letztlich kam ich dann auf den aktuellen Titel, obwohl ich mich manchmal frage, ob er nicht zu schwierig ist wegen dem Umlaut…

Mein Blog beschäftigt sich mit Allem rund um das Thema Buch. Ihr findet dort Rezensionen über Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Außerdem habe ich eine Rubrik, die „Neuerscheinungen der Woche“ heißt und unter der ich euch jede Woche meine bevorzugten Neuerscheinungen vorstelle. So bleibt ihr immer auf dem Laufenden und verpasst keine Bücher. 😉 Ich teile interessante Buchtrailer mit euch, die mir beim Stöbern im Netz aufgefallen sind, zeige euch meine neuesten Neuzugänge oder meine neuesten Bücher auf meiner Wunschliste (die übrigens langsam ins Unermessliche wächst…), berichte über verschiedene Challenges, an denen ich teilnehme, zum Beispiel der „SuB-Abbau Extrem“-Challenge oder der Jugendbuch-Challenge und zeige euch natürlich auch Fotos meiner aktuellen Mini-SuBs.

Geplant habe ich noch Einiges, eventuell unter anderem eine Kategorie mit Autoren-Interviews… Lasst euch einfach überraschen…

Welche literarische Figur würdest Du gerne einmal treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Ich würde am liebsten Pippi Langstrumpf treffen. Ich glaube, wir würden dann zusammen mit Tommy und Annika einen tollen Tag verbringen, jede Menge Abenteuer erleben, uns den Bauch mit Süßigkeiten vollschlagen, die Schule mit ihren Plutimikationen schwänzen, vor der Prysseliese davonrennen und jede Menge Goldtaler ausgeben. Natürlich müssten der Kleine Onkel und Herr Nilsson auch dabei sein. Und ich würde mir von Pippi Stylingtipps für meine Haare holen und sie nach den neuesten Modetrends befragen. 😉

Welche Genres liest Du am liebsten?

In letzer Zeit bin ich mal wieder auf dem Jugendbuch-Tripp, wobei ich in diesem Genre auch viel im Original lesen. Ansonsten lese ich gerne Zeitgenössisches, Romane, gerne auch Liebesromane, aber dann bitte nicht zu kitschig. In den Genres Krimi / Thriller und historischer Roman fühle ich mich nicht sonderlich wohl, da muss das Buch schon richtig gut sein, um mich zu überzeugen. Ansonsten bin ich aber für alles offen.

Hast Du Lieblingsautoren?

Ja, die habe ich auf jeden Fall. Meine absolute Lieblingsautorin ist Paullina Simons. Von ihr steht jedes Buch in meinem Schrank, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch. Ihrem neuesten Buch fiebere ich schon mit großer Spannung entgegen, es erscheint im Oktober und ich freue mich schon tierisch darauf. Ansonsten lese ich die Bücher von Cecelia Ahern und Audrey Niffenegger sehr gerne. Auch Margaret Atwood habe ich für mich entdeckt sowie Jodi Picoult.

Zu meinen männlichen Lieblingsautoren gehören Zoran Drvenkar, Stephen King und Nicholas Sparks. Ganz klar!

Von allen dieser Autorn verpasse ich kein einziges Buch! 😉

Welches Buch hast Du zuletzt abgebrochen und warum?

Mh, ich glaube, das war „Schöne Verhältnisse“ von Edward St. Aubyn. Ein Buch mit einem ganz interessanten Thema (Kritik an der „Upper-Class“), aber vom Schreibstil her war es gar nichts für mich. Dazu kamen dann noch ein paar unappetitliche Szenen und ich musste es abbrechen.

Mitterweile habe ich auch kein Problem mehr damit, Bücher abzubrechen. Es warten noch so viele interessante Bücher auf meinem SuB bzw. meiner Wunschliste, da verschwende ich meine Zeit nicht mit schlechten Büchern. Vielleicht lese ich noch quer oder überblättere manches, das ist dann aber schon das höchste der Gefühle…

Welches Buch hat Dich bisher am tiefsten beeindruckt?

Da möchte ich auf alle Fälle „Die Liebenden von Leningrad“ von Paullina Simons nennen. Es ist der erste Teil einer dreibändigen Reihe und handelt vom Zweiten Weltkrieg in Russland. Mal grob gesagt. Natürlich beinhaltet es noch viel mehr, unter anderem eine sehr schöne und berührende Liebesgeschichte und sehr viele Einzelschicksale. Beeindruckt hat es mich deshalb, weil es einfach hervorragend recherchiert und bewegend erzählt ist. Paullina Simons hat einen unglaublich intensiven und fesselnden Schreibstil, der dafür sorgt, dass man das Buch – einmal begonnen – nur noch schwer zur Seite legen kann. Vielleicht wird es ja zu diesem Buch bald eine weitere Gastrezension von mir geben. 😉

 Was ist das Beste am Bloggen, hast Du einen liebsten Moment bisher?

Mh, ein spezieller liebster Moment fällt mir gerade nicht ein. Mir gefällt allgemein, dass ich meine Leseleidenschaft mit euch teilen kann, dass ich meine Begeisterung für Bücher in die Welt hinausschreien kann und andere damit auch auf meine Lieblingsbücher aufmerksam mache. Schön ist es, wenn manche von euch schreiben, dass sich unsere Lesegeschmäcker so sehr ähneln, dass sie erst einmal eine Meinung von mir zu einem bestimmten Buch abwarten, bevor sie es sich auch kaufen. Das zeigt mir, dass meine Meinung wichtig ist und gerne von euch gehört wird und dass ihr euch für das, was ich mit euch teilen möchte, auch wirklich interessiert. Dafür möchte ich mich gerne bei euch bedanken – das ist wirklich ein tolles Gefühl!

Advertisements

6 Kommentare zu “Interview mit meiner 2. Gastrezensentin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s