Die Flüsse von London / Ben Aaronovitch

Titel: Die Flüsse von London (Rivers of London)

Autor: Ben Aaronovitch

Seitenzahl: 478

Woher ich es habe: Selbst gekauft

Nach zahlreichen überschwänglichen Rezensionen im Büchertreff musste ich es mir einfach zulegen. (Immer dieser Gruppenzwang…^^) Und schließlich ist es auch so verlockend, eine Amazon-Bestellung versandkostenfrei werden zu lassen, indem man sich ganz selbstlos noch ein Taschenbuch in den Einkaufswagen legt. Zu allem Überfluss ist „Die Flüsse von London“ auch noch der erste Teil einer Reihe, Band 2 „Schwarzer Mond über Soho“ erscheint im Juli. Für mich als Brecht-Fan (Siehst Du den Mond über Soho aus „Die Dreigroschenoper“) ist natürlich allein schon dieser Titel eigentlich ein Grund, den Roman zu kaufen. Aber wir werden sehen…

Auch das Cover ist bereits ein Augenschmaus und die Stichworte Vampire und London versprechen, 2 meiner Lieblingsthemen miteinander zu verknüpfen. Ich freu mich drauf!

Handlung:

Peter Grant ist frischgebackener Police Constable, als man ihm einen unerwarteten Karrierevorschlag macht: Er soll Zauberlehrling werden, der erste in England seit fünfzig Jahren. Jetzt muss er sich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin aushandeln, Leichen in Covent Garden ausgraben… Alles ziemlich anstrengend. Und der Papierkram! (Klappentext)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s